DDR-Geschichte vermitteln

Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt.

Wir haben mit diesem Angebot sowohl die Arbeitsfelder der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung als auch die schulische politische Bildung im Blick. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen.

Nicht nur die Forschung zur DDR-Geschichte, auch die Auseinandersetzung mit ihr in der Bildungsarbeit hat einen kaum noch zu überblickenden Umfang angenommen. Insofern stellen diese Seiten den Versuch dar, Wichtiges zu bündeln, auf manchmal vernachlässigte Aspekte hinzuweisen und die Aufmerksamkeit auf seriöse Quellen zu lenken. Die hier folgenden Link-Tipps ergänzen den Service-Anhang, der in dem Band „Lernfeld DDR-Geschichte. Ein Handbuch für die politische Jugend- und Erwachsenenbildung“ (hrsg. von Heidi Behrens, Paul Ciupke und Norbert Reichling, Wochenschau-Verlag, Schwalbach/Ts. 2009) erschienen ist. Diese Publikation ist wie die hier vorliegende Internetseite mit Förderung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur entstanden. Die Website wurde Anfang 2015 – wiederum mit Hilfe der Bundesstiftung – grundlegend neu strukturiert, aktualisiert und erweitert.

pic_bundesstiftung-aufarbeitung-logo

 

Unsere Sammlung folgt einer thematischen Gliederung; innerhalb dieser Kategorien haben wir eine zumeist chronologische oder anders sachgerechte Reihenfolge gewählt. Die Formate der aufgelisteten Materialien sind mit einem Piktogramm markiert:

ico_pc20_wfür Internet-Portale und -ressourcen

ico_mobile20_wfür Smartphone-Apps

ico_headph20_wfür Podcasts und Audiofeatures

ico_webplay20_wfür Online-Filme

ico_book20_wfür Bücher und andere Printpublikationen

ico_disc20_wfür CD-ROMs und DVDs

ico_photocam20_wfür Foto-Sammlungen/-Portale

Die Beschreibung der Medien und Texte folgt in vielen Fällen den Angaben der Herausgeber; hier und da sind knappe Erläuterungen durch uns ergänzt. Soweit verfügbar, ist das Erscheinungsdatum wiedergegeben, damit Sie, die NutzerInnen, die Aktualität der Quellen selbst einschätzen können. Im Falle „unterbelichteter“ Themen sind mangels anderer Materialien auch wissenschaftliche Artikel aufgenommen worden.

Die notwendig unvollständigen Verweise auf diesen Seiten sind eine Auswahl und werden von Zeit zu Zeit aktualisiert; wir sind dankbar für Hinweise auf Wichtiges an die Mailadresse arbeitsstelle@hu-bildungswerk.de. Einige zusätzliche Recherchemöglichkeiten haben wir unter dem Menüpunkt „Weitere Informationsquellen“ für Sie aufgelistet.

Unsere Links führen meistens direkt zum angegebenen Material; angesichts der dynamischen Entwicklung des Internet ist nicht auszuschließen, dass sie hier und da veralten. Versuchen Sie in einem solchen Fall, mit charakteristischen Suchworten aus unserer Beschreibung eine geläufige Suchmaschine oder die Suchfunktion der jeweils genannten Institutions-Webseiten zu befragen. Und bitte verständigen Sie uns – ebenfalls unter der Adresse arbeitsstelle@hu-bildungswerk.de – über solche „broken links“.